Skip to content

Waldorfpädagogik und Erziehungswissenschaft

STANDORTBESTIMMUNG UND ENTWICKLUNGSPERSPEKTIVEN

TAGUNG 20.10. – 22.10.2016

Bild_TagungOkt

Die Praxis der Waldorfpädagogik ist seit beinah hundert Jahren erfolgreich und eröffnet eine weitere Möglichkeit zur Regelschule. Damit hat sie sich weltweit zu einer der am meisten verbreiteten alternativen Schulform etabliert. Jedoch bleibt ihr theoretischer Hintergrund weiterhin kontrovers diskutiert. Daher sollte ein Dialog zwischen Erziehungswissenschaft und Waldorfpädagogik unterstützt werden.

Auf der Tagung „Waldorfpädagogik und Erziehungswissenschaft“ tauschen sich Vertreter der Erziehungswissenschaft und der Waldorfpädagogik konstruktiv aus und greifen damit diese Thematik auf. Die Waldorfpädagogik soll im Kontext der erziehungswissenschaftlichen Teildisziplinen Anthropologie, Lerntheorie, Professionstheorie, Entwicklungspsychologie, Didaktik und Erkenntnistheorie betrachtet werden.

ANMELDUNG und weitere INFOS:

Tagung_Icon

MITWIRKENDE:

  • Prof. Dr. Gabriele Bellenberg, Professorin für Schulforschung und Schulpädagogik, Ruhr-Universität Bochum
  • Prof. Dr. Gert Biesta, Professor of Education, Brunel University London
  • Prof. Dr. Marcelo da Veiga, Professor für philosophische und ästhetische Bildung, Alanus Hochschule
  • Prof. Dr. Wenzel M. Götte, Professor i.R. für Jugendanthropologie, Begabungsforschung und Geschichtsdidaktik, Freie Hochschule Stuttgart
  • Prof. Dr. Till-Sebastian Idel, Professor für Schultheorie und Schulforschung, Universität Bremen
  • Prof. Dr. Volker Ladenthin, Professor für Allgemeine und historische Erziehungswissenschaft, Universität Bonn
  • Prof. Dr. Peter Loebell, Professor für Lernpsychologie und Schulentwicklung, Freie Hochschule Stuttgart
  • Prof. Dr. Wolfgang Nieke, Professor i.R. für Allgemeine Pädagogik, Universität Rostock
  • Walter Riethmüller, Vorstand der Pädagogischen Forschungsstelle beim Bund der Freien Waldorfschulen
  • Prof. Dr. Christian Rittelmeyer, Professor i.R. für Erziehungswissenschaft, Universität Göttingen
  • Dr. Jürgen Peters, Lehrkraft für besondere Aufgaben, Alanus Hochschule
  • Prof. Dr. Guido Pollak, Professor für Allgemeine Pädagogik, Universität Passau
  • Prof. Dr. Jost Schieren, Professor für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Waldorfpädagogik, Alanus Hochschule
  • Prof. Dr. Albert Schmelzer, Professor für Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Waldorfpädagogik, Alanus Hochschule
  • Prof. Dr. Ehrenhard Skiera, Professor i.R. für Schulpädagogik, Universität Flensburg
  • Prof. Dr. Wilfried Sommer, Professor für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt phänomenologische Unterrichtsmethoden, Alanus Hochschule
  • Prof. Dr. Heiner Ullrich, Professor i.R. für Erziehungswissenschaft, Universität Mainz
  • Prof. Dr. Johannes Wagemann, Jun.-Professor für Bewusstseinsforschung mit dem Schwerpunkt Strukturphänomenologie, Alanus Hochschule
  • Prof. Dr. M. Michael Zech, Jun.-Professor für Didaktik der Geschichte, Alanus Hochschule
  • Prof. Dr. Jörg Zirfas, Professor für Allgemeine Erziehungswissenschaft und Pädagogische Anthropologie, Universität zu Köln

 


Zurück zu allen Artikeln